Beruflicher Werdegang

2017

Ehrenamtlicher Vormund beim Betreuungswerk Berlin (Paritätischer Verband)

2016

Fachseminare bei der Deutschen Rentenversicherung:

  • Prüfung der Künstlersozialkasse
  • Beitragsberechnung nach dem Mindestlohngesetz, dem Arbeitsnehmerentsendegesetz und allgemein verbindlichenTarifverträgen
  • Beitragsrechtliche Auswirkungen der betrieblichen Altersvorsorge
  • Gleitzone (§20 Abs. 2 SGB IV)
  • kurzfristige Beschäftigung
  • Geringfügig entlohnte Beschäftigungen
  • Versicherte und Rentner – Informationen zum Steuerrecht

2016

Beglaubigter Bevollmächtigter für sozial schwache und Hilfsbedürftige Person

2015

Fachseminare bei der Deutsche Rentenversicherung:

  • Entsendungen und Beschäftigungen mit Auslandsberührungen
  • Versicherungsrechtliche Beurteilung von Schülern, Studenten und Praktikanten

2005 -2015

Berufliche Auszeit als Dozent wegen Vollauslastung durch privates Hobby (Hundewesen und Versuch als Fachbuchautor für das Hundewesen) unter Beibehaltung der Betreuung von Unternehmen als Wirtschafts- bzw. Unternehmensberater

2005

KKH – Änderung der Sozialversicherungen

2004

Institut für Unternehmensführung – Fortbildungsmaßnahme für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

2000

IHK-Abschluss Ausbildereignungsprüfung (AEVO)

1998 – 1999

Haufe-Akademie Lehrgang Personalbüro und Einstieg Lohn-Gehalt (Arbeiten mit Lexware)

1995 – 1996

Lehrgang in der Kölner Steuerfachschule für Bilanzbuchhalter

1993

Betriebswirtschaftsseminar (47.Deutscher Betriebswirtschaftertag)

1992 – 1993

Lehrgang zum Buchhalter an der D.U.T. Wirtschaftsfachschule

1990 – 1992

Tätigkeit als Honorardozent bei verschiedenen Bildungsträger in den Fachgebieten:

  • Finanzbuchhaltung mit Kosten- und Leistungsrechnen
  • Controlling
  • Manuelle Lohnbuchhaltung
  • Allgemeine und spezielle Wirtschaftslehre
  • Betriebs- und Volkswirtschaftslehre
  • Grundrechte in Deutschland und Steuerlehre

1989

Selbständiges Gewerbe – Dienstleistungen aller Art,darunter auch beratende Funktion und Buchführungen.

Noch immer aktiv als Wirtschaftsberater in

  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • Buchführung
  • Jahresabschlüsse

und entsprechende Zusatztätigkeiten sowie beratende Funktion.

1987 – 1989

Praktikum zum Steuerfachangestellten bei Steuerberater W. Becht

1987

Umschulung zum Steuerfachangestellten

1980 – 1986

Restaurant-Geschäftsführer in den Tegeler Seeterrassen

1966 – 1968

Tätigkeit im Öffentlicher Dienst bei der Deutschen Reichsbahn spätere Bundesbahn (Betriebs- und Verkehrswesen)

  • Schaltbeauftragter
  • Stellwerksmeister
  • delegiert zum Studium Ökonom (Betriebswirtschaft) mit Abschluss
  • Fahrdienstleiter
  • Ausbilder (Lehrfacharbeiter) von Lehrlingen und Erwachsenen

1963 – 1966

Ausbildung zum Restaurantfachmann